24.02.18 | black light in shards


ich sehe etwas auf der straße, auf dem ch sehe etwas auf der straße, auf dem weg von A nach B. im augenwinkel. es bleibt hängen. ich stoppe, gehe drei schritte zurück, mache ein bild mit meinem smartphone davon. später bearbeite ich es, mit einer app, und poste es auf einer plattform, benutze irgendwelche hashtags.
es ist müll. es hat einen titel, im selben augenblick, wie ich es knippse. dieser titel ist ein vollständiger gedanke. ich weiß sofort, wie das kunststück aussieht, das ihn darzustellen versucht, das es materialisiert, vergegenständlich, körperlich begreifbar macht, aus holz, metall, plastik, ganz egal, nicht konkret in allen einzelheiten, aber ganz real. anders kann ich es nicht erklären. wieso, wozu auch immer. ob du es magst, etwas damit anfangen kannst oder nicht. vielleicht spricht es ja.
ich muss es nur noch machen. dann wissen wir es. das, alles, wozu auch immer
: black light in shards

maurus knowles24.02.18 | black light in shards